Provence – ein kleiner Reisebericht 

Vor kurzem ging es für mich ganz spontan nach Südfrankreich in die wunderschöne Provence. Für mich ein Teil Frankreichs, den ich nicht sehr gut kenne, aber unbedingt kennenlernen möchte. Es reizt mich Städte wie Monte Carlo, Cannes und Marseille zu besuchen, aber genauso möchte ich auch die zahlreichen anderen Städtchen der Provence und ihre Natur kennenlernen. Dieser Kurztrip hat mir schon einmal einen kleinen aber feinen Einblick gegeben. 

Gelebt haben wir in einem kleinen Dorf bei Manosque, mitten im Luberon, etwa 45 Minuten entfernt von Marseille. Eine Gegend mit kleinen, sehr kurvigen Sträßchen und einem ewigen Auf und Ab. Wie ich erfahren durfte eine super Gegend zum Rennradfahren. 

Den Süden Frankreichs hatte ich mir immer sehr flach vorgestellt, was man vom Luberon nicht gerade behaupten kann. 

Das nächste Mal werde ich auf jeden Fall eine ausgiebige Wandertour in die Wege leiten, so sieht man am meisten von der Gegend, hat gute Möglichkeiten Fotos zu machen, aber auch Zeit die Landschaft kennenzulernen und zu genießen. Bei meinen vier Tagen, davon einer für die Anreise und einer für die Abreise, hatten wir dafür einfach zu wenig Zeit. 
In ein Dorf habe ich mich sehr verliebt. Cucuron ist ein kleines Städtchen im Herzen des Luberon. Dienstags findet dort ein wunderschöner Markt statt, die Stände verteilt um ein Wasserbecken und umgeben von alten, riesigen Platanen. Vor den zahlreichen Restaurants sitzen die Leute, das Ganze vertont mit Straßenmusik und jeder scheint irgendwie gut gelaunt zu sein. 

Für den letzten Abend hatten wir uns einen Tisch im ‚petite maison de Cucuron‘ reserviert. Einem Sternelokal, direkt am Marktplatz. Hätte ich keine Magenverstimmung gehabt, so hätte ich das köstliche Essen sehr genießen können. Tagsüber sieht das Ganze eher schäbig und unspektakulär aus, aber abends ab 20 Uhr sitzen dort gut gekleidete Menschen aus aller Welt, an schön hergerichteten Tischen. 
Es war wirklich eine schöne Zeit in der Provence, die leider viel zu schnell wieder vorbei war. Doch wer sagt denn, dass es das letzte Mal war? 

Eine Eisdiele mit Sicht 

Advertisements