2. Seminar

Ich war im tiefsten Winter, irgendwo in den Vogesen, auf 1000 m Höhe in einem Haus das nicht an das öffentliche Stromnetz angeschlossen ist, wo das Wasser mit Feuer geheizt wird und man nach einer Woche sicher sagen kann, dass dieses Haus eine Seele hat.

Wir haben gelacht und gesungen, uns gegenseitig stricken und häkeln beigebracht, Tee getrunken zu jeder Stunde des Tages. Wir haben gebacken und Weihnachten vorgefeiert aber vor Allem waren wir eine Gemeinschaft.

Das Haus in dem wir lebten hatte eine ganz besondere Ausstrahlung, die einen im hier und jetzt ankommen lässt, so dass man sich einfach nur wohlfühlen kann. Nach einer Woche im tiefsten Schnee waren wir ganzen Freiwilligen einfach nur entspannt, neu motiviert, den Kopf voll mit Ideen die man sofort umsetzen wird wenn man wieder auf dem Hof ist, den Bauch voller Liebe, denn irgendwie sind wir eine große Familie.

Wir haben getanzt zu selbst gemachter Musik, im Schlafanzug, irgendwann zwischen Nacht und Morgen, mit Vollmond und Sicht bis zu den einzelnen Lichtern im Tal, irgendwie unwirklich und doch wahr.

Eine unglaubliche Zeit war das mit euch. VE-FAmille ❤

1448649678784[1]039bearb

Mein etwas verspäteter Post über das 2. Seminar Ende November 2015

Advertisements

4 Gedanken zu “2. Seminar

  1. Ich finde es gerade wunderbar, deine ganzen alten Posts zu lesen und zu schauen, was du überhaupt gerade machst – ich glaube, ich wusste gar nichts von diesem Blog, aber ich bin unglaublich froh, dass du letztendlich glücklich klingst, auch wenn es zum Teil wirklich hart sein muss.
    Vor allem interessant, weil ich nach dem Bachelor eigentlich etwas Ähnliches machen will, am liebsten in Norwegen (obwohl Frankreich mir auch gut tun würde, ich glaube, um so mehr Norwegisch ich lerne, umso schlechter wird mein Französisch). Wirklich, das hört sich nach so einem kleinen Traum an … im Nirgendwo lachen und stricken ohne über irgendwelche Prüfungen nachzudenken … ich glaube, das habe ich in drei Jahren echt nötig.
    Und ich finde das erste Bild wunderschön!

    Alles Liebe,
    Mara

    Gefällt mir

    1. Oh das freut mich sehr 🙂
      Ja mach das, das ist wirklich eine tolle Erfahrung, vor allem ist es wirklich ein tolles Gefühl nicht an irgendwelche Prüfungen denken zu müssen, was man in der Schul- oder Studiumzeit ja gar nicht hat.
      Danke 🙂
      Liebe Grüße,
      Therese

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s